Fazit - Jessi

Juhu ich habe mein ABI geschafft. Unserer Reise stand also nichts mehr im Wege. Und ihr werdet es kaum glauben:
Nach 7 Monaten wieder zurück in Deutschland habe ich es jetzt auch endlich geschafft mein Fazit fertig zustellen. :-)
Sorry, dass es so lang gedauert hat.

So wo fang ich nun an?

Die schrillen 3 auf Achse – USA Westcoast 2006
Besser hätte man es nicht ausdrücken können.

Erst einmal vielen Dank an Papa und Dany, dass Ihr mir eine so tolle Reise geschenkt habt und es mir ermöglicht habt diese wunderschönen und beeindruckenden 3 1/2 Wochen mit euch zu erleben.

Erst dachte ich: So lange fliegen und so viel Zeit im Auto verbringen…naja.
Aber der Flug war für mich ganz angenehm und die Zeit im Auto auch. Es gab immer etwas zu sehen und wenn nicht hatte ich im Auto Zeit auf dem Laptop unsere Tagesberichte zu tippen, während Dany und Papa mir erzählten was ich schreiben soll. 
:-)
Außerdem hatte ich kleine Bedenken ob das gut geht mit uns 3.
24 Stunden am Tag zusammen… aber es hat sehr gut funktioniert. Würde jedes Mal wieder mit den beiden in Urlaub fahren.
Die 1 Jahr im Voraus schon begonnene Planung war sehr nützlich, alle Hotels waren schon gebucht und die meisten Aktivitäten festgelegt, sodass man nicht abends noch lange nach einem Hotel suchen musste und die 3 ½ Wochen bestmöglich ausnutzen und viele verschieden Sachen erleben konnte. Das Navi hat uns dabei auch sehr gut weitergeholfen. Niemand brauchte in Karten rumzusuchen und alle konnten die wunderschöne Aussicht genießen während der Zeit im Auto.

Was hat mir besonders gut gefallen?

Als Fan der Serie O.C. California war natürlich der schöne Ort New Port Beach ein Highlight unserer Reise für mich. Hier würde ich mir auch ein Häuschen auf den Strand bauen lassen.

Sehr beeindruckend und nicht durch Fotos und Video festzuhalten waren für mich der Grand Canyon, der Horseshoe Bend, der Bryce Canyon und der Yosemite NP. 
Am meisten beeindruckt hat mich allerdings das Monument Valley. Schade, dass wir dort nicht mehr Zeit hatten. Außerdem war der Antelope Canyon mittags traumhaft.
So nun mal wieder weg von den ‚Steinen’ 
:-)

Die großen Städte Los Angeles, San Francisco und San Diego haben mir auch gut gefallen. Vorher war ich noch nie in so großen Städten.
Obwohl ich anfangs dachte die Stadt San Francisco bleibt mir in schlechter Erinnerung ist dies jetzt anders. Es gibt ein Paar sehr schöne Sehenswürdigkeiten dort, die man unbedingt mal gesehen haben sollte. Wie auch in den anderen beiden Städten. 
Am Besten von den Städten hat mir jedoch Las Vegas gefallen. WOW das war echt toll. Da muss ich auf jeden Fall noch einmal hin fliegen. Aber erst wenn ich 21 bin damit ich auch ein bisschen Geld verzocken kann 
:-)

So nun zum Essen *hmmm* also außer natürlich, dass ich zugenommen habe… war es sehr gut. Von Mc Donalds bis zu den großen Buffets in Las Vegas war alles dabei. Es gab nie etwas wovon man nicht satt wurde, im Gegenteil, meistens war es zu viel. Dies konnte man sich dann aber schön als Doggybag mitnehmen und später in der Mikrowelle, die in den meisten Hotelzimmern vorhanden war, erwärmen. Mikrowelle und Kühlschrank sind in den Hotelzimmern sehr praktisch auf einer Rundreise. Besonders bei den riesigen Portionen an Essen immer.

Wobei ich auch schon bei den Hotels wäre. Erst mal das wichtigste: Ich habe überall sehr gut geschlafen (ok manchmal auch im Auto 
:-) ) . Nein die Hotels waren echt klasse.
In 2 Hotels hatte ich nur ein Zustellbett, aber darin habe ich auch super geschlafen. Dafür hatte ich in einem anderen Hotel ein riesiges Kingbett ganz für mich alleine.
Am besten hat mir das Hotel Mandalay Bay in Oxnard gefallen. Direkt am Strand mit super schöner Aussicht. Großer Pool, Whirlpools, Cocktails… einfach wunderschön.
Außerdem ein absolutes Highlight war das Stratosphere. Dort hatte ich mein eigenes Zimmer und der Pool auf dem Dach war klasse.

Ein weiteres Highlight für mich wie auch Dany war das „Shoppen“.
Noch in Deutschland haben wir uns schon Outletcenter und Shoppingmalls rausgesucht. Die Koffer mit denen wir hin geflogen sind haben dann für den Rückflug nicht mehr gereicht. Sehr zu Empfehlen ist auch das Walmart Supercenter in Page. Hier gibt es einfach alles.
Von hier aus liebe Grüße an WalliWorld. 
:-)

Was fand ich nicht so toll?

Hm, ja das könnt ihr euch wahrscheinlich schon denken.
Ans Auto zurückzukehren und zu sehen dass wir bestohlen wurden war nicht sehr toll. Und wie wir dann von der deutschen Botschaft behandelt wurden … Das hat die ganze Sache nicht wirklich besser gemacht…
Schade um die schönen Erinnerungen auf Fotos, gepressten Münzen…und auch um alle anderen Sachen, die uns gestohlen wurden. Aber glücklicherweise ist uns nichts passiert.
Also denkt dran. Lasst niemals wichtige Gegenstände wie Pass, Ausweis, Kreditkarten, Geld, … im Auto liegen damit euch nicht das Selbe passiert.

Außerdem: Steine, Steine, Steine… Naja so schlimm war es dann doch nicht  Alle Nationalparks haben mir sehr gut gefallen doch nach einigen Aussichtspunkten hatte ich manchmal genug von den ganzen schönen „Steinen“ und hatte keine Lust mir das ganze aus noch einem weiterem Blickwinkel anzugucken. Sorry an Papa und Dany wenn ich dann manchmal etwas genervt war 
:-)